in Denken, Notiz, Technologie

Smartphone-Stories als prägendes Genre

Why „Stories“ Took Over Your Smartphone

Ian Bogost formuliert drüben im Atlantic seine Gedanken über Stories (auf Instagram, Snapchat und Co.) als erstes genuine Smartphone-Genre – und als prägendes Format der kommenden Jahre. Aber was genau sind sie?

„‚Fotografie handelt nicht von dem Objekt, das fografiert wird‘, sagte einst der [bekannte Straßenfotograf Garry] Winogrand, ’sondern davon, wie das Objekt fotografiert aussieht.‘ Genauso handelt eine Story nicht von den Sachen, die in der Story angereiht wurden. Sondern davon, wie diese Sachen durch die Sensoren und Software eines Smartphones aussehen. Es ist eine seltsame Empfindung, in den Lauf dieser Zukunft hinab zu blicken. Auf der einen Seite ist das Smartphone eindeutig populär und wichtig genug, seine Vorfahren zu Fall zu bringen und sie zu ersetzen, während es sich die DNS ihrer Medien einverleibt. Auf der anderen Seite aber kann sich das Smartphone schon jetzt wie ein beklemmendes, krankmachendes Fenster in die Welt anfühlen.“

Schreibe einen Kommentar!

Kommentar