in Texas, USA

Kaltfront

20 Grad weniger innerhalb der nächsten 18 Stunden. Das Wetter in Central Texas ist für mich weiterhin eine Obsession, langsam verstehe ich ungefähr, warum die Temperaturen sich so schnell ändern (Luft vom Golf vs. Luft aus Kanada und das ungebremst, da die Gebirge dazwischen von Norden nach Süden verlaufen). Im Winter verstärkt sich das Phänomen und ist als „Texas Norther“ oder auch „Blue Norther“ bekannt, wenn unter dunkelblauem Himmel die Temperatur wie ein Stein in Richtung Gefrierpunkt fällt, um teilweise 14 Grad pro Stunde.

Am 11.11.1911 traf der Great Blue Norther auf den Mittleren Westen und den Norden von Texas, in Springfield (Missouri) wurden am Nachmittag noch 27 Grad Celsius gemessen, um Mitternacht waren es minus 11 Grad. Der Temperatursturz löste als Nebenwirkung auch einige Tornados aus.

Schreibe einen Kommentar!

Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.