Marktdesign und Augäpfel

The Art of Eyeball Harvesting

Das Logic-Magazin hat mit dem Verhaltensökonom (und Enkel des Staatsgründers von Singapur, es ist kompliziert) Shengwu Li über Marktdesign gesprochen. Konkret geht es um die Werbe-Anzeigenmärkte, in diesem Falle Google, Facebook und sonstige programmatische Werbung. Ich glaube, das ist einer der hilfreichsten Texte für einen Eindruck, wie viele Mittelscomputer die Datenpakete aus einem Cookie anfassen oder warum Facebook einen Mittelsmaschinen-Vorteil hat. In digitalisierten Umfeldern dürfte Marktdesign auch eines der wichtigsten Werkzeuge sein, um „Unwucht via Software“ zu korrigieren (oder auch zu schaffen). Irgendwie ist das ziemlich weit weg von unserer eindimensionalen Markt-Vorstellung oder den Moraldebatten über Tech-Firmen, aber wir lernen ja.